Liebe Patienten,


wir alle erleben im Moment eine bisher noch nicht gekannte Pandemie mit noch unbekanntem zeitlichem Ende.


Neben den schon vor der Pandemie hohen Hygienemaßnahmen, haben wir zusätzlich in persönlicher Schutzausrüstung aufgestockt. Seien Sie versichert, dass wir alles tun um Sie als Patient sicher vor einer Infektion zu schützen.


Bleiben Sie gesund.


Ihr Praxisteam

Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde

 

Durch ständige Fortbildungen sind wir geschult sowohl im psychologischen Umgang wie auch in der fachlichen Behandlung (kindgerechte Prophylaxe, Zahnputzschule, Milchzahnendodontie, bunte und weiße Kunststofffüllungen, Kinderkronen, Kinderprothesen, Fissurenversiegelungen, Fluoridierung) von Kindern aller Altersstufen.

 

"Schwierige" Kinder sind für uns die Herausforderung. 

 

Wir versuchen die Kinder mit einem hohem Maß an Geduld, Verständnis und meistens auch mittels "TV-Hypnose"  (siehe Bildergalerie) zu behandeln.  

 

Manchmal kann die Zahnfee auch "zaubern" (1,2,3-Methode) oder es wird gesungen.  

 

Wundern Sie sich nicht - meistens erreichen wir, auf welchem Wege auch immer, unser angestrebtes Behandlungsziel.
 

Geben Sie Ihren Kindern die Möglichkeit zu erleben, dass ein Zahnarztbesuch nicht mit Angst verbunden sein muss sondern auch Spaß machen kann.
 

Bei sehr kleinen Kindern oder vielen kaputten Zähnen ist es manchmal sinnvoll die Behandlung unter Vollnarkose durchzuführen. Das Kind erinnert sich nicht an die anstrengende Zahnsanierung und kann anschließend zu einem "normalen" Umgang mit einem Zahnarztbesuch gebracht werden.

 

Kinder sind meistens von Natur aus freundlich und neugierig. Grundsätzlich stehen sie neuen Situationen besonders aufge-schlossen gegenüber. Bitte vermeiden Sie vor und während des Zahnarztbesuches Schilderungen in negativer Sprache. Worte wie "Du brauchst keine Angst zu haben " oder "es tut bestimmt nicht weh" vermitteln dem Kind eher, dass ein Zahnarztbesuch schmerzhaft und belastend sein kann.

 

Im Gegenteil: oft sagen wir dem Kind: "... das kann schon mal ein wenig weh tun - aber du als Kindergartenkind, Schulkind etc. schaffst das - da bin ich ganz sicher ...".   

 

Zum Schluss noch etwas:  wenn Sie selbst unter Zahnarztangst leiden sollten, kann es sinnvoll sein, eine andere Begleitperson für Ihr Kind zu finden, da sich ihre Ängste auf das Kind übertragen können.

 

Bitte vertrauen Sie uns! Wir tun alles, damit Ihr Kind gerne und angstfrei zum Zahnarzt geht.
 

Fortbildungen:

 

-  Zertifikat Kinderzahnheilkunde (Prof. Hellwig, Freiburg, 2005)

-  Fortbildungsveranstaltung "Patienten von heute und morgen- 

   Kinderzahnheilkunde" ZÄK Schleswig-Holstein (2006)

- Mitglied Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (seit 2006)

- Teilnahme 13. Jahrestagung  der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde
   in Freiburg (2006)

- Teilnahme 2. Frühjahrsymposium der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde in Salzburg (2008)

- Teilnahme 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde  in Dresden (2008)

- Teilnahme 3.Frühjahrssymposium der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde in Salzburg (2010)