Liebe Patienten,


wir alle erleben im Moment eine bisher noch nicht gekannte Pandemie mit noch unbekanntem zeitlichem Ende. Deshalb führen wir zurzeit auch keine Prophylaxe Behandlungen durch.


Neben den schon vor der Pandemie hohen Hygienemaßnahmen, haben wir zusätzlich in persönlicher Schutzausrüstung aufgestockt. Seien Sie versichert, dass wir alles tun um Sie als Patient sicher vor einer Infektion zu schützen.


Bleiben Sie gesund.


Ihr Praxisteam

  

Tipps für die Eltern, für Kinderbehandlungen beim Zahnarzt

 

Liebe Eltern,

unser Anliegen ist es, den Zahnarztbesuch und die dazugehörige Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten und zu einem positiven Erlebnis zu machen. Sie können uns dabei unterstützen.  Durch eine gute Zusammenarbeit ist eine erfolgreiche Behandlung möglich.

Um sich auf den Zahnarztbesuch vorzubereiten,  haben wir Ihnen einige Tipps und Informationen zusammengestellt.

 

Gerne dürfen Sie im Behandlungszimmer dabei sein. Es ist wichtig, dass Sie sich dabei eher ruhig verhalten und uns während der Behandlung die Führung Ihres Kindes zu überlassen. Uns wäre sehr damit geholfen, wenn nur eine Begleitperson mit im Behandlungszimmer anwesend ist.

Wenn Sie im Behandlungszimmer anwesend sind, bitten wir Sie so entspannt wie möglich zu sein. Die Anspannung von Ihnen wird sich auf Ihr Kind übertragen und ist für die Kinderbehandlung nicht von Vorteil.

Kinder die in der Schule sind möchten wir gerne alleine auf dem Behandlungsstuhl untersuchen. Bei kleineren Kindern ist es sinnvoll, wenn sich das Kind auf den Bauch der Begleitperson legt. Bleiben Sie dabei ganz ruhig, damit Ihr Kind keine Angstgefühle bekommt.

Wir lernen Ihr Kind erstmal kennen und zeigen ihm die ungewohnte Umgebung. Wir versuchen eine Kommunikation mit Ihrem Kind herzustellen und werden so gut es geht in „positiver Sprache" reden. Wir werden nicht bohren, spritzen usw. Wir putzen, machen sauber, nehmen Rasierwasser usw.

Sie oder die Begleitperson des Kindes, sollte sich nur positiv über den Zahnarztbesuch äußern. Hatten Sie bisher keine positiven Erlebnisse beim Zahnarzt, empfehlen wir Ihnen, Ihrem Kind nicht viel bzw. nichts Negatives zum Zahnarztbesuch zu sagen. Lassen Sie Ihr Kind eigene Erfahrungen machen und wecken Sie seine Neugierde.

Sollten während der Behandlung sinnlose Gespräche stattfinden, ist es so gewünscht. Das Kind wird dadurch abgelenkt und konzentriert sich nicht mehr groß auf die Behandlung.

Bitte fragen Sie Ihr Kind nicht, ob es weg getan hat oder ob es schlimm war. Loben Sie Ihr Kind, wie toll es das gemacht hat („Loben, loben, loben")

Nach der Behandlung darf sich Ihr Kind was aus der Schatztruhe aussuchen, auch wenn es sich nicht behandeln ließ.

Wir danken im Voraus für Ihre Mithilfe und hoffen auf einen angehnehmen Zahnarztbesuch.

Ihr Zahnfee - Team